Frauenberufszentrum Amstetten

Erfolgsgeschichten


Danke an Frau & Arbeit!

Es war sehr schön bei ihnen das Workshop Programm zu besuchen.
Man hat Zeit darüber nachzudenken, in welche Richtung man beruflich gehen will.
Ich habe mit Hilfe von „Frau und Arbeit“ die Ausbildung zur Heimhelferin gemacht
und arbeite jetzt bei der Volkshilfe.
mehr Informationen >>
   
Mein Wiedereinstieg ins Arbeitsleben mit Frau & Arbeit

Ich habe den Beruf MTA (Medizinisch-technische Analytikerin, jetzt BMD Biomedizinischer Dienst) erlernt. 2001 ist mir das Diplom in Steyr verliehen worden.
Von 2002 bis 2006 arbeitete ich bei den Barmherzigen Schwestern in Linz in der Pathologie. Dann war die Geburt meines Sohnes, 2008 und 2012 folgten noch
zwei Töchter. In der Zwischenzeit habe ich meinen Job in Linz gekündigt, weil eine Teilzeitstelle in Linz für mich nicht vorstellbar war.
Im letzten Herbst hat dann meine jüngste Tochter im Kindergarten begonnen und da wusste ich, jetzt möchte ich wieder zu arbeiten beginnen. 10 Jahre war ich zu Hause bei meinen Kindern, dass sich da einiges verändert hat im Berufsleben war mir klar. Demzufolge brauchte ich einen Partner: das AMS.
mehr Informationen >>
   
Mein Elfchen Tagebuch

Nach dem Workshop "Kreatives Schreiben" bei Inge Böhm habe ich mit meinem Elfchen Tagebuch begonnen.
mehr Informationen >>
   
Positiv überrascht von Frau & Arbeit

Es war nicht mein eigener Wille, an diesem Kurs teilzunehmen, sondern vom AMS.
Ich war aber dann positiv überrascht!!!
Besonders vom Workshop „Burn Out-Prävention“!!!!
Am meisten hat mir die Kräuterwanderung gefallen und ich möchte mich gerne in diesem Bereich weiterbilden.
mehr Informationen >>
   
Vielen Dank für die Erfahrung bei Frau & Arbeit

Vor Beginn des Workshop-Programms wusste ich nicht, was mich erwartet. Mein Betreuer des AMS gab mir die Info, dass es möglich ist, an dem Programm teilzunehmen. Gut gefallen hat mir der besonders persönliche Umgang, die unkomplizierte Art meiner Betreuerin.
mehr Informationen >>
   
Gute Erfahrungen mit Frau & Arbeit

Durch Schließung der Firma A., wo ich fast 20 Jahre gearbeitet hatte, musste ich mir unfreiwillig eine neue Arbeitsstelle suchen.
Leider fand ich keine adäquate Arbeit und bekam deswegen psychische Probleme und benötigte eine stationäre Behandlung. Dort erhielt ich Informationen über „Frau & Arbeit“, damals noch Unida Coaching und der Kontakt zu dieser Organisation wurde hergestellt.
mehr Informationen >>
   
Mit 50+ zu Frau & Arbeit

Vor Kursbeginn war ich sehr unsicher, wie es weitergeht, vor allem finanziell, wenn das AL-Geld aus ist. Verändert hat sich, dass mein Selbstbewusstsein gestärkt ist und ich stolz auf mich und meine Entscheidungen bin.
Das AMS wollte, dass ich an diesem WS-Programm teilnehme. Meine Skepsis war nach meinem Erstgespräch mit der Beraterin bei „Frau & Arbeit“ verflogen und die Vorfreude begann.
mehr Informationen >>
   
Viel Erfolg weiterhin!

Herzlichen Glückwunsch zum 25-jährigen Bestehen von „Frau & Arbeit“!
Sehr gern schreibe ich Ihnen ein paar Zeilen über meinen Wiedereinstieg ins Berufsleben, bei dem mich „Frau & Arbeit“ tatkräftig unterstützt hat. 
Nach meiner Karenzzeit, nach der Geburt meines 3. Kindes habe ich mich am AMS-Amstetten arbeitssuchend gemeldet. In meinem alten Job als Einzelhandelskauffrau in einem Bekleidungsgeschäft konnte ich nicht mehr zurückkehren und wollte ich mich beruflich verändern. Dazu kam aber auch noch, dass ich schon 42 Jahre alt war.
mehr Informationen >>
   
Danke "Frau & Arbeit"!

Wollen wir positive Dinge in unser Leben ziehen, dann führt kein Weg daran vorbei, auch positiv zu denken.
Das war eigentlich eine wesentliche Einstellung mit der ich bei „Frau und Arbeit“ eingestiegen bin.
Obwohl ich merkte, dass nicht immer jeder in der Gruppe so denkt.
mehr Informationen >>
   
Danke für die liebe Unterstützung!

Mir gefällt es in meiner neuen Arbeit sehr gut. Ich wurde sehr nett aufgenommen. Meine Kollegen und der Chef schätzen meine Arbeitskraft und Erfahrung im Beruf.
Die neue Arbeit hat wieder richtig Schwung und Freude in mein Leben gebracht. Dank der Unterstützung von „Frau und Arbeit“. Bei der Bewerbung ist alles erfolgreich verlaufen. Die EDV-Kurse im Wifi und die verschiedenen Workshops haben mich wieder mental aufgebaut.
Gerne schreibe ich Ihnen meine Geschichte auf:
mehr Informationen >>
   
Mein Weg aus der Arbeitslosigkeit mit Frau & Arbeit

Nachdem ich meinen Arbeitsplatz im Alter von 39 Jahren verloren habe, war ich mir so sicher, es würde nicht lange dauern bis ich einen neuen fände. Doch die Realität zeigte ihre bittere Seite, meine Arbeitslosigkeit dauerte 3 Jahre lang. Eine Arbeit zu finden war für mich auch noch eine Frage der finanziellen Absicherung (die Notstandshilfe deckte gerade meine Kreditraten fürs Haus ab).
mehr Informationen >>


   


www.itema.at www.itemacms.at www.itemacrm.at